Willst du bei uns arbeiten?

Offene Stellen bei uns

Hast du eine Idee, wie du unser Team mit dir als Person und deinem Know-How unterstützen kannst? Möchtest du in einem Remote-Team arbeiten? Dann melde dich gerne bei uns unter work@required.com

Wir suchen Dich für den Bereich:


Wie wir arbeiten

Alle reden von flexiblem Arbeiten. Wir leben es. Schon lange. Und du? Bei uns sind Flexibilität und unabhängiges Arbeiten nicht nur Worte, sondern Taten. Unterstütze uns von wo und wann du willst.

Arbeiten in einem Remote-Team

Seit Beginn im 2013 sind wir ein Remote-Team: Wir treffen uns also nicht fix in einem Büro oder an einem physischen Standort, sondern online. Bei uns arbeitet jeder und jede von da, wo sie oder er gerade ist oder sein möchte: Im Home-Office, im Co-Working-Space oder im Café – irgendwo auf der Welt. Falls du doch lieber einen fixen Arbeitsplatz hast, findest du Platz in unseren Büros in Zürich, Luzern oder Schwerin. Der Vorteil des Remote-Arbeiten: Weniger Reisezeit und mehr Zeit für dich. Denn gute Arbeit entsteht nicht durch stundenlanges Pendeln. Deshalb gestaltest du deinen Alltag so, dass dein Job in dein Leben passt und nicht umgekehrt. Lese mehr über wieso wir ein Remote-Team sind.

Kommunikation und Tools

Aktive Kommunikation ist gerade in einem Remote-Team besonders wichtig. Wir leben eine offene Kommunikationskultur und legen wichtige Informationen immer zentral zugänglich ab. Dazu verwenden wir ein paar clevere Online-Tools.

Virtuelles Büro

Unser virtuelles Büro ist Slack: Hier findest du alle nötigen Informationen für deine Arbeit. Wir arbeiten 8 Stunden pro Tag, welchen du selber gestalten kannst. Sag uns einfach, wann deine produktivste Zeit ist und was am besten in deine Routine passt, damit wir wissen, wann wir dich erreichen können.

Kunden- und Produkt-Support

HelpScout ist unsere gemeinsame Inbox: Hier kommen Anfragen per E-Mail rein. Unser Kanal für bestehende Kunden als auch für neue Kundenanfragen. Auch alle Team-Nachrichten unserer Job-Plattform Freshjobs finden zu dieser Inbox. Somit haben wir als Team immer alles im Blick.

Externe Projekt-Koordination

In Kundenprojekten kommunizieren wir direkt und sammeln alles an einem zentralen Ort, damit keine Informationen verloren gehen. Denn die Diskussionen sind jederzeit für alle sichtbar und dokumentiert.

Interne Projekt-Koordination

Um unsere Tasks intern zu koordinieren und den Überblick über unsere vielseitigen Issues zu behalten, arbeiten wir in GitHub für Entwicklungstasks und in Notion für Design Tasks.

Sales und Kundenbindung

Um den Überblick über unsere Kunden zu behalten, halten wir Leads und Anfragen in Notions Kanban-Boards fest.

Meetings

Physische Meetings mit Kunden gibt es bei uns selten. Wenn dann am Anfang einer Zusammenarbeit für ein Kennenlernen oder Workshops, wo meist das Sales oder Design Team betrifft. Wir treffen uns meist virtuell. Es gibt diverse Video-Chat-Apps und alle haben sie irgendwie ihre Tücken. Die besten Erfahrungen haben wir mit Zoom gemacht und setzen dieses hauptsächlich für unser wöchentliches Team-Meeting oder für Calls mit Kunden ein.

Design

Karin Christens Note Pad

Unsere UX- und Visual-Designer:innen arbeiten mehrheitlich mit Figma und setzen das Responsive-Design mit HTML/CSS als Prototyp um.
So können wir das Design schon früh auf verschiedenen Bildschirmgrössen prüfen. Grundsätzlich sind wir aber offen und passen unseren Workflow an das Projekt oder den Kunden an.


Entwicklung

Wie schon erwähnt, sind wir ein Remote-Team. Es bringt also nicht viel, durch den Raum zu rufen: “Hey Devs, ich bearbeite jetzt xyz.php, lass mal die Finger davon.” Umso wichtiger sind geregelte Abläufe, auch in der Entwicklung, damit wir gleichzeitig an gemeinsamen Projekten und Dateien arbeiten können.


Editor/IDE

Wir machen keine Vorgaben. Du entscheidest selbst, in welchem Tool du deinen Code schreibst – ob PhpStorm, Visual Studio, Sublime Text, Atom oder vi.

Versionierung

Keine Zeile Code ohne Versionierung. Damit wir jederzeit wissen, was wann passiert, und auch immer die Möglichkeit haben, zu einem bestimmten Punkt zurück zu springen, setzen wir auf git.

Coding Standards

Damit jede/r Entwickler:in den Code lesen kann, den wir schreiben, haben wir einheitliche Coding Standards. Bei der Einhaltung unterstützen uns Tools wie phpcs.

Dependencies

Wir erfinden das Rad nicht neu. Mit composer als PHP-Dependency-Manager binden wir Libraries ein, die uns unterstützen. Bei WordPress-Projekten tun wir das in Verbindung mit WPackagist.

Code is Poetry

PHP 5.2 ist bei uns schon lange kein Thema. Wir verwenden und unterstützen stets die aktuellsten Versionen.
“Learn JavaScript, Deeply” — Neben PHP ist “Next Generation” JavaScript ebenfalls ein immer grösser werdender Bestandteil bei der Umsetzung von Kundenprojekten. Sei es einfach nur etwas JavaScript in einem Theme, Erweiterungen für den Block-Editor oder aber auch etwas komplexer, zum Beispiel PWAs im Kombination mit React.”

Deployment

(S)FTP gibt es bei uns nicht. Für automatisierte Deployments verwenden wir GitHub Actions und Deployer.

Environments

Für die lokale Entwicklung arbeiten wir mit einer eigenen Vagrant Box, welches die meisten unserer Projekte enthält. Es gibt auch Projekte die wir via Docker-Container aufgesetzt haben.
In den meisten Fällen benutzen wir zusätzlich eine Staging-Umgebung, damit unsere Kunden die neuen Features testen können, bevor diese dann auf Production deployed werden.


(An) Was wir arbeiten

Wir arbeiten für verschiedenste Kunden aus der Schweiz und Deutschland. Bei den meisten Projekten decken wir von Strategie, Research & Design über die Entwicklung bis zu Support & Maintenance alles ab. Wir entwickeln entweder Eigenlösungen oder setzen auch gerne auf das Content-Management-System WordPress. Dabei setzen wir nie auf fertige WordPress-Themes, sondern stets auf massgeschneiderte Lösungen, um die individuellen Ansprüche unserer Kunden umzusetzen.

Mit unseren Kunden streben wir jeweils eine langfristige Zusammenarbeit an, weshalb wir sie auch nach dem Projekt weiter begleiten, beraten und mit Weiterentwicklungen unterstützen.

Eine kleine Auswahl unsere Kunden in der Schweiz

Aktuell arbeiten wir an folgenden Themen:

  • Konzept für das Redaktionssystem eines bekannten Schweizer Medienhauses
  • Digitaler Prozess für Schadenmeldungen und Terminbuchungen einer grossen Garagen-Gruppe
  • Automatisierte Event-Plakate eines Kulturhauses für Digital und Print
  • Design einer App für einen sichereren Login- und Registrationsprozess im Gesundheitswesen
  • Neuer Online-Auftritt eines markanten Berges in der Schweiz

Ein paar Highlights aus unseren Referenzen

  • Kaufleuten: Payment-Prozess und Scanner App für den Kauf von Event-Tickets direkt über die Website
  • Berufswahl Portal Kt. Zürich: Ein Portal, welches Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen und die Berufsberatung unterstützt in der Berufswahl von Sekundarschüler:innen.
  • ProHelvetia: Mehrsprachig und umfangreich massgeschneiderte Funktionen für Content Manager aus New Delhi, Kairo, Johannesburg, Shanghai, Moskau und der Schweiz.
  • Für die Swisscom haben wir unter anderem die beiden Voting-Aktionen #byebyepublifon & #myprivatepicasso begleitet und betreuen das Magazin, in welchem wir sehr spannende Themen angehen können.
  • Mit Freshjobs.ch betreiben wir unsere eigene Job-Plattform für Stellen im Web-Umfeld. So bleiben wir am Puls der Szene und können experimentieren: Zum Beispiel mit einem selbst entwickelten Quiz auf Basis von React.js, welches wir als Sponsor während Konferenzen laufen liessen.
  • Südostschweiz Zeitung: Unsere Designer sind regelmässig im Medienhaus in Chur und haben unter anderem das Interaktionskonzept und Responsive-Design für eine bessere Conversion des Aboshops der Südostschweiz Medien entwickelt.
  • CMSBOX: Zusammen mit dem Schweizer Content Management System CMSBOX haben wir das Interaktionskonzept „inline editing“ für ein Intuitives managen der Inhalte konzipiert. (Das war noch vor Gutenberg)

Da wir viele Projekte auf Basis von WordPress entwickeln, setzen wir natürlich auch auf Plugins. Gibt es das geeignete Plugin nicht, entwickeln wir es selbst. Du hast auch eigene gute Ideen für ein Open-Source-Plugin? Super! Dann unterstützen wir dich, dass du es während der Arbeitszeit entwickeln kannst.


Arbeiten bei uns – deine Vorteile

Team required am WordCamp Europe Paris

Arbeite von da, wo immer du gerade bist

Gute Arbeit entsteht nicht durch stundenlanges Pendeln. Deshalb gestaltest du deinen Alltag so, dass dein Job in dein Leben passt – und nicht umgekehrt. Für den Teamzusammenhalt treffen wir uns regelmässig in coolen Städten. Gemeinsam geniessen wir leckeres Essen und eine gute Zeit in unseren Team-Retreats und an Konferenzen:

  • Verbringe 1-2 Wochen im Jahr in einer coolen Stadt mit uns (Team-Retreat)
  • Eine eigene Firmenkreditkarte mit “Hardware- und Travel-Budget”, damit du mit den Arbeitsgeräten deiner Wahl an spannenden Orten auf dieser Welt arbeiten kannst
  • 10% deiner Arbeitszeit darfst du für Contributions zu Open Source Projekten oder Know-How Aufbau, für ein besseres Web, einsetzen
  • Co-Working Space deiner Wahl, falls gewünscht
  • 5 Wochen Ferien und dazu noch die Feiertage im Kanton Luzern (CH) oder vom Bundesland Mecklenburg-Vorpommern (DE)

Als weiteres Argument sind wir alles sehr nette und aufgeschlossene Menschen, die die Philosophie der flexiblen Remote-Arbeit leben und schätzen.